Helle Industrieanlage mit zwei großen Silos im Vordergrund, dahinter ein wolkenverhangener Himmel

RIGK-SYSTEM – Verpackungsrücknahme für erfolgreiches Kunststoff-Recycling

Entdecken Sie das kostenlose Rücknahmesystem für gebrauchte und restentleerte Verpackungen nicht-schadstoffhaltiger Füllgüter!

Verpackungen aus Plastik entsorgen? Big Bag zurückgeben? Geben Sie als gewerblicher, industrieller und landwirtschaftlicher Endverbraucher einfach Ihre gebrauchten RIGK-lizenzierten Verpackungen von nicht-schadstoffhaltigen Füllgütern über das RIGK-SYSTEM ab – kostenlos und bundesweit! Hier erfahren Sie alles über geeignete Verpackungstypen, die unkomplizierte Rückgabe und unser nachhaltiges Kunststoffrecycling.

RIGK-SYSTEM Logo auf blauem Hintergrund
Beispiele für Verpackungstypen

Folien    

  • Foliensäcke*
  • Innensäcke für Feststoffe
  • Stretch- und Schrumpffolien

Flexible Schüttbehälter    

  • Flexible IBC (Big Bags)
  • Gewebesäcke

Hohlkörper    

  • Flaschen
  • Eimer
  • Kanister
  • Fässer

Verbundverpackungen (> 50 % Kunststoff)
Kartonagen/Oktabins
Fiberdrums
Holzpaletten
(Einweg)

Kunststoffe entsorgen leicht gemacht: So geht’s!

Wir sorgen mit unseren zertifizierten Rücknahmesystem seit über 25 Jahren dafür, dass Sie Ihre gebrauchten Kunststoffe entsorgen und auf ein nachhaltiges Kunststoff-Recycling vertrauen können – unkompliziert, zuverlässig und effizient.
Alle Verpackungen, die mit dem RIGK-Zeichen versehen sind, können Sie restentleert an einer unserer bundesweiten RIGK-Annahmestellen kostenlos zurückgeben.
Sie wollen über das RIGK-SYSTEM Verpackungen entsorgen? Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne persönlich, wo Sie die nächste Annahmestelle in Ihrer Region finden und wie Sie eine reibungslose und schnelle Rückgabe organisieren können. Kontaktieren Sie uns!

Kostenlose Servicenummer: 0800 3086003

E-Mail: dispo(at)rigk.de

 

Kunststoffverpackung entsorgen: Welche Typen werden zurückgenommen?

Über das RIGK-SYSTEM können Sie Ihre industrielle und gewerbliche Kunststoffverpackung entsorgen, die für nicht-schadstoffhaltige Füllgüter verwendet wurde. Das heißt, die Füllgüter dürfen weder nach dem Gefahrstoffrecht, dem Gefahrgutrecht oder dem global harmonisierten System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) eingestuft sein. Und: Die Verpackungen dürfen keine Gefahrensymbole tragen.

Folien: Foliensäcke*, Innensäcke für Feststoffe, Stretch- und Schrumpffolien

Foliensäcke, Stretch- und Schrumpffolien, Innensäcke für Feststoffe, Verbundfoliensäcke – die vielfältigen Arten von Folienverpackungen werden intensiv in Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft genutzt und spielen damit eine wichtige Rolle im Bereich Kunststoffrecycling.

Hohlkörper: Flaschen, Kanister, Eimer und Fässer

Flaschen, Kanister, Eimer und Fässer – Hohlkörper aus Kunststoff dienen in fast allen Branchen zur Aufbewahrung unterschiedlichsten flüssiger und fester Füllgüter. Nachdem das Ende seiner Gebrauchszeit erreicht ist, können Sie jeden Hohlkörper mit dem RIGK-Zeichen bei unseren Annahmestellen abgeben. Die Kunststoffbehälter entsorgen wir für sie – und kümmern uns um die optimale Verwertung von Kunststoffen, aus der im Idealfall wieder neue Kunststoff-Recycling-Produkte entstehen können.

Flexible Schüttbehälter: Flexible IBC-, Gewebesäcke- und Big-Bag-Entsorgung

Flexible IBC (Intermediate Bulk Container) wie Big Bags und Gewebesäcke erfüllen als stabile und preiswerte Schüttbehälter unterschiedlichste Funktionen: zum Beispiel Produktverpackung, Transport oder Lagerung. Grundsätzlich wiederverwendbar, stellt sich jedoch nach längerem Gebrauch die Frage der Gewebesäcke- und Big-Bag-Entsorgung. Wenn er mit dem RIGK-Zeichen versehen ist, können Sie an unseren Annahmestellen Ihren Big Bag zurückgeben – und wir übernehmen das nachhaltige Big-Bag-Recycling.
Die genauen Vorgaben für Folien-Rückgabe, Hohlkörper-Rückgabe und Big-Bag-Rückgabe entnehmen sie bitte dem PDF mit unserer Zusammenfassung für Endverbraucher.

Kartonagen, Oktabins, Fiberdrums und Holzpaletten

Über das RIGK-SYSTEM können Sie nicht nur Verpackungen aus Plastik entsorgen: An unseren Annahmestellen können Sie verschiedenste lizenzierte Kartonagen inklusive Oktabins und Pappfässer (Fiberdrums) sowie Einwegpaletten kostenlos entsorgen.

Die genauen Vorgaben für Folien-, Hohlkörper-, Big-Bag-Rückgabe sowie die Rückgabe weiterer Verpackungstypen entnehmen sie bitte dem PDF mit unserer Zusammenfassung für Endverbraucher.

 

Ordnungsgemäß Kunststoffe entsorgen: Wie läuft die Rückgabe ab?

Wenn Sie über das RIGK-SYSTEM unkompliziert und ordnungsgemäß Plastikmüll entsorgen möchten, müssen Sie vorab folgende Vorgabe beachten: Ob Entsorgung Folien, Gebinde oder Big-Bag-Rücknahme – in unseren Annahmestellen können nur Verpackungen akzeptiert werden, die „restentleert“ sind.
Das bedeutet für Flüssigprodukte „tropffrei“, für Feststoffe „rieselfrei“ und für zähe, pastöse, klebrige oder ähnliche Stoffe „spachtelrein“. Darüber hinaus müssen sie frei von Fremdstoffen sein, die nicht Bestandteil der Verpackungen sind – zum Beispiel Papier, Pappe, Holz, Klebebänder, artfremde Kunststoffe, Metalle oder Ähnliches. Verpackungen stark riechender Füllgüter müssen vorbehandelt sein.
Zusätzlich müssen wir jede Anlieferung im RIGK-SYSTEM mit einem Annahmeschein dokumentieren. Diesen müssen Sie vorab ausfüllen und mit Ihrem Firmenstempel sowie der Zeichennutzer-Nummer unter dem RIGK-Zeichen Ihrer Verpackungen versehen.  Dafür erhalten Sie von Ihrer Annahmestelle einen Beleg. Dieser Vorgang ist sowohl wichtig für unsere abfallrechtliche Dokumentation als auch für Ihren Nachweis der ordnungsgemäßen Entsorgung und Verwertung von Kunststoffen gegenüber der Aufsichtsbehörde.
Die genauen Vorgaben für eine reibungslose Rückgabe entnehmen Sie bitte dem PDF mit unserer Zusammenfassung für Endverbraucher.

 

Kunststoff-Recycling: Wie funktioniert echte Nachhaltigkeit?

Seit 1992 setzen wir uns für eine Aufgabe ein: Das Plastikmüll-Entsorgen so einfach und sicher wie möglich zu machen – und mit modernstem Kunststoff-Recycling für eine bestmögliche Verwertung zu sorgen. Denn nur durch eine erfolgreiche Kreislaufwirtschaft können wir als Gesellschaft echte Nachhaltigkeit und effizienten Umweltschutz erreichen.

Innovative Kunststoffrecycling-Lösungen

Unsere Mitarbeiter entwickeln, realisieren und betreiben innovative Rücknahmesysteme und Lösungen für die Verwertung von Kunststoffen – aufbauend auf langjähriger Erfahrung und umfangreichem Know-how. Dafür nutzen wir modernste Technologien, optimieren Prozesse und arbeiten eng mit unseren Kunden und Partnern zusammen.

Als Systembetreiber wählen wir die Kunststoffrecycling-Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, sorgfältig aus. Wir stellen sicher, dass alle Anlagen über die notwendigen gesetzlichen Genehmigungen verfügen sowie die Voraussetzungen der ordnungsgemäßen Entsorgung im Sinne des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) erfüllen. Die technischen Verfahren und Kunststoff-Recycling-Möglichkeiten der Kunststoffrecycling-Unternehmen sind sehr unterschiedlich, jedoch besteht der Prozess allgemein im Veredeln oder stofflichen Verwerten Verwerten von reinen Kunststoffen.

Altes Plastik entsorgen für neue Plastik-Recycling-Produkte

Ob Entsorgung von Kunstoffen in Form von Folien und Hohlkörpern oder die leere Big-Bag-Entsorgung – alle Verpackungen, die Sie in den RIGK-Annahmestellen abgeben, werden zunächst je nach Verschmutzungsgrad und Sortenreinheit sortiert. Anschließen kann das Kunststoffrecycling in Form der werkstofflichen Verwertung beginnen: Die sauberen und sortenreinen Verpackungen werden zerkleinert, gesäubert und schließlich zu Regranulaten umgeschmolzen. Ihre chemische Struktur bleibt bei dieser mechanischen Aufbereitung erhalten. Aus diesen Regranulaten entstehen anschließend – in Reinform oder vermischt mit neuem Kunststoff – im Spritz- oder Blasverfahren neue Plastik-Recycling-Produkte – wie zum Beispiel Abwasserrohre, Müllbeutel oder Dämmelemente im Automobilbau. Der Kunststoffrecycling-Kreislauf schließt sich erfolgreich.
Das heißt für Sie als Endverbraucher: Wenn Sie über das RIGK-SYSTEM ihre Kunststoffverpackung entsorgen, können Sie darauf vertrauen, nachhaltig und umweltbewusst zu handeln!

*Füllgutgruppen für Foliensäcke
Gruppe 1: anorganische Verbindungen, alkalisch reagierend
Gruppe 2: anorganische Verbindungen, sauer reagierend
Gruppe 3: anorganische Verbindungen, inert
Gruppe 4: organische, untereinander unreaktive Verbindungen
Gruppe 5: organische Polymerverbindungen
Gruppe 6: PVC
Gruppe 7: Ruß
Gruppe 8: Farbpigmente
Gruppe S: Nahrungs- und Futtermittel, Torf- und Erdenprodukte, Holzmehl etc.

 

Gestapelte weiße Kanister mit rotem Schraubverschluss auf einer Holzpalette
Gestapelte blaue Kunststoffrohre mit Händen eines Arbeiters im Vordergrund, der mit einer Zange eines der Rohre zerteilt

Weitere Informationen zum Downloaden

Sie haben Fragen?

Dann rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail! Ihr RIGK Ansprechpartner hilft Ihnen gerne persönlich weiter mit zusätzlichen Informationen und berät Sie zu all Ihren Rücknahme- und Recyclingthemen.