Kornähre in der Nahaufnahme vor grünem Hintergrund

PAMIRA-SYSTEM

für die kostenlose Rücknahme Ihrer gebrauchten Pflanzenschutzmittel- und Flüssigdüngerverpackungen aus dem Agrarbereich

Mit dem PAMIRA-SYSTEM ermöglichen wir Ihnen als Landwirt die sichere, kontrollierte und umweltgerechte Rücknahme und Verwertung von restentleerten Pflanzenschutzmittelverpackungen. Erfahren Sie mehr zum PAMIRA-Zeichen, geeigneten Verpackungstypen sowie nachhaltiger Entsorgung.

PAMIRA-SYSTEM Logo auf grünem Hintergrund
Teilnehmende Produktgruppen

Pflanzenschutzmittel
Flüssigdünger
Vorratsschutzmittel
Biostimulanzien
Spritzenreiniger
Spritzhilfsstoffe
Metallgebinde

 

Das PAMIRA-Zeichen

Die PAckMIttel-Rücknahme Agrar (PAMIRA®) ist ein freiwilliges Rücknahmesystem, das die deutsche Pflanzenschutzindustrie in Zusammenarbeit mit dem Handel seit 1996 bundesweit erfolgreich praktiziert, mit dem Ziel, die verantwortungsvolle und kontrollierte Rücknahme und Verwertung von restentleerten Pflanzenschutzmittel- und Flüssigdüngemittelverpackungen zu gewährleisten. Gebrauchte Verpackungen mit dem PAMIRA-Zeichen können Sie deutschlandweit zu bestimmten Terminen an unseren Sammelstellen abgeben – und zwar völlig kostenlos. Die Kosten für das Sammeln, die Logistik und die Verwertung der Verpackungen tragen die Hersteller von Pflanzenschutzmitteln auf freiwilliger Basis. Die rund 370 Sammelstellen werden dabei vom Handel bereitgestellt.

® = eingetragene Marke des Industrieverbandes Agrar e.V. (IVA)

Welche Verpackungen werden zurückgenommen?

An den Sammelstellen des PAMIRA-SYSTEMs können Sie alle Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln, Flüssigdüngemitteln, Bisostimulanzien, Vorratsschutzmitteln, Flüssigdüngern, Wachstumsreglern, Spritzenreinigern sowie Spritzhilfsstoffen abgeben, die mit dem PAMIRA-Zeichen gekennzeichnet sind. Dazu gehören aktuell Kanister und Fässer, aber auch volumenflexible Verpackungen, wie Säcke, Beutel und Schachteln aus Kunststoff und Papier, sowie Metallgebinde.

Wichtig: Verpackungen von Saatbeizmittelverpackungen ab 50 Litern müssen über PAMIRA-BEIZE zurückgegeben werden.

Wie funktioniert die Rückgabe?

Für eine sichere und umweltgerechte Entsorgung und Wiederverwertung der zurückgenommenen Pflanzenschutzmittelverpackungen müssen bei der Rückgabe einige Dinge beachtet werden:

Die Verpackungen müssen zunächst vollständig entleert, gespült und trocken sein. Darüber hinaus sind sie nach Kunststoff, Metall und Beuteln zu sortieren, wobei Behälter über 50 Liter durchtrennt werden müssen. Verschlüsse sind getrennt anzuliefern.

Bei der Anlieferung an der Sammelstelle werden die Verpackungen durch geschultes Personal geprüft. Verpackungen, die die Annahmebedingungen nicht erfüllen, müssen leider zurückgewiesen werden. Bei größeren Liefermengen (ab 15 m³) bitten wir Sie, vorab einen Termin zu vereinbaren, um lange Wartezeiten für Sie zu vermeiden.

Nachhaltige Verwertung

PAMIRA ist einfaches System zur sicheren, umweltgerechten und nachhaltigen Entsorgung leerer Pflanzenschutzmittel- und Flüssigdüngerverpackungen – und es funktioniert! Aktuell werden rund drei Viertel aller Verpackungen von uns über PAMIRA gesammelt und einer geeigneten Verwertung zugeführt. Von den zurückgenommenen Verpackungen werden rund 88 % stofflich, die restlichen energetisch verwertet, um Strom, Dampf und Fernwärme zu erzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der PAMIRA-Website.

Mann mit Jeans und Karohemd steht in einem Kornfeld und blickt in den Sonnenuntergang
Hände in Nahaufnahme halten Erde, unbestelltes Feld im Hintergrund

Weitere Informationen zum Downloaden

>

Sie haben Fragen?

Dann rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail! Ihr RIGK Ansprechpartner hilft Ihnen gerne persönlich weiter mit zusätzlichen Informationen und berät Sie zu all Ihren Rücknahme- und Recyclingthemen.

PAMIRA - SYSTEM
PAMIRA - SYSTEM
+49 800 3086004