Beleuchtete Industrieanlage an einer Meeresküste im Morgengrauen

RIGK-G(efahrstoff)-SYSTEM

für die kostenlose und sichere Rücknahme von restentleerten Verpackungen schadstoffhaltiger Füllgüter.

Sie wollen als gewerblicher, industrieller oder landwirtschaftlicher Endverbraucher restentleerte und bei RIGK lizenzierte Verpackungen mit schadstoffhaltigen Füllgütern entsorgen? Über das RIGK-G(efahrstoff)-SYSTEM können Sie diese zurückgeben – kostenlos und sicher! Hier erfahren Sie alles über geeignete Verpackungstypen, Verwertungsfraktionen, Rückgabe und Entsorgung.

RIGK-G-System Logo auf orangenem Hintergund
Beispiele für Verpackungstypen

Folien

  • Foliensäcke
  • Innensäcke für Feststoffe

Flexible Schüttbehälter   

  • Flexible IBC (Big Bags)
  • Gewebesäcke

Hohlkörper

  • Flaschen
  • Eimer
  • Kanister
  • Fässer

Verbundverpackungen (> 50 % Kunststoff)

Papiersäcke   

  • Schadstoffhaltige Papiersäcke mit REPASACK-Zeichen (Rücknahme nur im RIGK-G-SYSTEM)

Welche Verpackungen werden zurückgenommen?

Über das RIGK-G(efahrstoff)-SYSTEM werden restentleerte Verpackungen zurückgenommen, die aufgrund ihres Füllguts nach Gefahrstoff- bzw. Gefahrgutrecht kennzeichnungspflichtig sind.

Von der Rücknahme ausgeschlossen sind Verpackungen mit Gasen sowie explosiven, infektiösen und radioaktiven Stoffen.

Je nach Gefahrenpotenzial werden die Schadstoffverpackungen in Verwertungsfraktionen gegliedert.

Wie funktioniert die Rückgabe?

Die Verpackungen werden abfallrechtlich als EAK-Abfallschlüssel 15 01 10* („Verpackungen, die Rückstände gefährlicher Stoffe enthalten oder durch gefährliche Stoffe verunreinigt sind“) übernommen. Nach Rücksprache mit RIGK können die Gefahrstoffverpackungen im bauartzugelassenen Sammelsack, lose oder im Container bereitgestellt werden. Abhängig von Gefahrenklasse und Verpackungstyp erfolgt die Entsorgung bundesweit über genehmigte Annahmestellen, Behandlungs- und Verbrennungsanlagen. Als Nachweis der ordnungsgemäßen Entsorgung erhalten Sie einen abfallrechtlichen Übernahmeschein bzw. ein Rücknahmeprotokoll.

Nachhaltigkeit durch energetische Verwertung

Mit Ihrer Rückgabe über das RIGK-G-SYSTEM handeln Sie umweltbewusst und nachhaltig. Denn: Nach der sicheren Rücknahme werden die schadstoffhaltigen Verpackungen energetisch entsorgt. Dabei wird die in den Kunststoffen enthaltene Energie zur Erzeugung von Strom, Dampf und Fernwärme genutzt. Dabei stellen wir sicher, dass die ausgewählten Anlagen über alle gesetzlichen Genehmigungen verfügen und die Vorgaben der energetischen Verwertung und Beseitigung im Sinne des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) erfüllen.

Die genauen Vorgaben für Ihre Rückgabe entnehmen Sie bitte dem PDF mit unserer Zusammenfassung für Endverbraucher.

Für weitere Informationen zur Rücknahme und Entsorgung Ihrer Gefahrstoffverpackungen steht Ihnen das RIGK-Team gerne unter der kostenlosen Service-Nr. 0800 30 86 001 bzw. unter g-system(at)rigk.de zur Verfügung.

Blaue Fässer stehen nebeneinander in Nahaufnahme. Auf ihnen sind die Gefahrgutzeichen für ätzende sowie entzündend wirkende Stoffe zu erkennen.
Industrieanlage mit Silos und Rohrleitungen im Schein der aufgehenden Sonne
>

Sie haben Fragen?

Dann rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail! Ihr RIGK Ansprechpartner hilft Ihnen gerne persönlich weiter mit zusätzlichen Informationen und berät Sie zu all Ihren Rücknahme- und Recyclingthemen.

RIGK- G-SYSTEM
RIGK- G-SYSTEM
+49 800 3086001